1. Häuser kaufen im Burgenland
  2. Häuser kaufen in Jennersdorf
  3. Häuser kaufen in Heiligenkreuz im Lafnitztal

Historischer Sitz in Heiligenkreuz im Lafnitztal mit Privatsee

Kosten

Kaufpreis
€ 1.600.000,00
Provisionshinweis
3% zzgl. Ust.

Ausstattung

Die Immobilie selbst ist exklusiv ausgestattet mit Massivparkettböden, Flügeltüren,
überdachten Balkon und Terrassen. Die Räumlichkeiten liegen auf drei Ebenen, sind hell und Licht durchflutet, und in jedem Wohnraum befindet sich SAT- und Internetanschluss,
ausgenommen dem Wohnzimmer. Selbstverständlich gibt es auch eine modern
ausgestattete Küche, mit offenem Kamin einer in den Osten gerichtete Sitzecke und einen
Ausgang zur Ostterrasse.
Das Wohnzimmer ist südseitig ausgerichtet und bietet einen fantastischen Blick in den
wunderschönen, majestätischen Parkgarten, und hat ebenfalls einen Abgang mit zusätzlicher
Terrasse in den Park.
Die Schlafräume befinden sich im Obergeschoss, so wie im Dachgeschoss, das als Atelier ausgebaut wurde. Das Badezimmer im OG bietet beste Qualität und eine hervorragende Aussicht auf die Baumkronen des Parkgartens.
Das Anwesen hat Alleinlage im Umkreis von ca. 1000 Metern. Das sofort bewohnbare
Herrenhaus wurde 1995 generalsaniert ( Elektro-Leitungen, Wasser, Heizung, Dach, Fassade usw. ) und ist teilmöbliert. Das Objekt ist ein absolutes Wohlfühlheim und bietet unzählige Nutzungsmöglichkeiten!( Firmensitz, Privatklinik, exklusives Hotel, Privatclub, Jagdschloss, oder als großzügiger Wohnsitz. )
Hubschrauberlandeplatz ist jederzeit möglich, ebenso wie ein Tennisplatz Sportlich aktive Personen haben auf diesem Anwesen ihre helle Freude, man kann schwimmen, joggen oder im Winter eislaufen.
Die Infrastruktur, wie Schulen, Ärzte, Spitäler, Freizeitangebote und Einkaufsmöglichkeiten
sind mit dem Auto problemlos in wenigen Minuten in Heiligenkreuz oder Fürstenfeld
erreichbar. Ein Flughafen für Privatflugzeuge ist in der Nähe, sowie die Therme Stegersbach.
Nach Graz fährt man mit dem Auto ca. 45 Minuten.

Merkmale

Fläche
400 m²
Wohnfläche
400 m²
Grundstücksfläche
145.000 m²

Beschreibung

1524 übergab der Ungarnkönig Ludwig II. die Herrschaft über Güssing und damit auch das
heutige Gut an Franz von Bathyany zum Dank für dessen entschlossenen Kampf gegen die
Türken. In den Sechzigerjahren des 19.Jahrhunderts wurde der Besitz von Familie Wollinger übernommen, daher trägt das Gut auch den Namen „Wollingermühle.“ Die Familie baute das Gut mit Kürbiskernölpresse, Sägewerk, Schmiede und einer Landwirtschaft mit Kühen, Hühnern, Schweinen, zu einem modernen Mühlenbetrieb aus, etc. Ab 1968 wurde der Mühlenbetrieb eingestellt und der Besitz nur mehr privat genutzt.

Kontaktanfrage an Martina Wasserbauer Immobilien e.U.

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.