Innovation und Ökologie


So verbessern Sie das Wohnklima

Zimmerpflanzen - Weniger ist mehr! Besonders in kühlen Zimmern ist es besser, Pflanzen aufzustellen, die wenig Gießwasser benötigen. Die kalte Luft nimmt die von den Pflanzen abgegebene Feuchtigkeit nur geringfügig auf - und kritische Feuchte kann entstehen. Weniger ist in diesem Fall mehr!


P M2042P M2043P M2044



Offene Feuerstätten - Luftholen

Kachelöfen, Kamine und Heizkessel entziehen dem Raum die für die Verbrennung nötige Luft. In dichten Gebäuden (z.B. Neubau) kann das problematisch sein, da bei unvollständiger Verbrennung Kohlenmonoxid entsteht. Wenn Sie offene Feuerstätten nutzen und eine mechanische Lüftungsanlage besitzen, sollten Sie sich an Ihren Schornsteinfeger wenden. Dieser informiert Sie über mögliche Risiken und Lösungsvorschläge.

Vorhänge und Co. auf Abstand halten

Wenn Vorhänge einen Abstand von einer Handbreite zu Wand und Fußboden haben, kann die Luft frei zirkulieren. Darüber hinaus sorgen Belüftungsschlitze in der Wandverkleidung für die notwendige Hinterlüftung.

Einrichten mit dem richtigen Standpunkt

Wenn in einer kühlen Außenecke ein Schrank steht, sinkt die Wandtemperatur umso stärker, je näher dieser an der Wand steht. Dadurch kann kritische Feuchte entstehen. Am besten ist es, keine großen Schränke oder Betten mit geschlossenen Bettkästen in Außenecken zu platzieren. Den richtigen Standort haben Ihre Möbel bei einem Abstand von 5-10 Zentimetern zur Wand. Mit Lüftungsgittern bzw. Schlitzen in Möbelsockeln und Wandleisten sorgen Sie für zusätzliche Hinterlüftung.

Wenn gar nichts mehr hilft

Sie haben alle Tipps zum richtigen Lüften und Heizen beachtet und trotzdem sind Schimmelpilz oder Feuchteschäden sichtbar? Dies kann auf Baumängel hindeuten. Die Folgen eines undichten Daches, einer schadhaften Feuchtesperre oder einer ausgeprägten "Wärmebrücke" können Sie nicht "weglüften". Kontaktieren Sie Ihren Vermieter bzw. einen Bausachverständigen, damit die Ursachen umgehend beseitigt werden können.




IMMOBILIEN.NET GmbH

Anschrift: Mariahilfer Straße 33, A-1060 Wien
Telefon: 01-586 58 28
Fax: 01 – 586 58 28 40
eMail: info@immobilien.net


Österreichs größte Immobilienplattform. - Weitere Informationen zu News, Jobs, Unternehmen, Partner sowie unsere Kontaktdaten.


Alle aktuellen Neuigkeiten rund um IMMOBILIEN.NET, den Immobilienmarkt sowie Veranstaltungsinformationen erhalten Sie hier.


Wir respektieren Ihre Privatsphäre und schützen persönliche Daten. Die an uns übermittelten Angaben zur Person werden mit größter Sorgfalt behandelt und nicht ohne Ihr Wissen oder Ihre ausdrückliche Zustimmung gespeichert oder weiterverarbeitet. Ebenso garantieren wir, dass Ihre Daten nur mit Ihrer persönlichen Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der ERES NETconsulting – Immobilien.NET GmbH (kurz ERES genannt) in Ergänzung der AGB des Fachverbandes für Unternehmensberatung und Datenverarbeitung sowie für Werbung und Marktkommunikation der Wirtschaftskammer Österreichs mit Stand Jänner 2012.


Alle aktuellen Neuigkeiten rund um IMMOBILIEN.NET, den Immobilienmarkt sowie Veranstaltungsinformationen erhalten Sie hier.

Hier finden Sie alle Pressemeldungen von IMMOBILIEN.NET sowie unsere Kontaktdaten für Presseanfragen.

zum Pressebereich

IMMOBILIEN.NET Social Media

Besuchen Sie IMMOBILIEN.NET auch auf Facebook!

zur Facebook Fanpage

© 1994 – 2013 IMMOBILIEN.NET, All rights reserved.